Aktuelle Themen und Termine

Meldungen aus allen Themenbereichen

Barrierefrei in Kulmbach – Neue Online-Plattform freigeschaltet

Inklusionsplattform Barrierefrei in Kulmbach

Menschen mit Behinderung sind alltäglich mit Hürden konfrontiert. Zum Beispiel im Beruf, in der Freizeit oder auf Reisen. Umso wichtiger ist es deshalb, Teilhabemöglichkeiten publik und leicht zugänglich zu machen. Welche barrierefreien Angebote existieren also im Landkreis Kulmbach? Darüber möchte eine neue Online-Plattform informieren, die von der Gesundheitsregionplus in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Inklusion“ für den Landkreis Kulmbach ins Leben gerufen worden ist. Unterstützt wird das Projekt aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Die Plattform unter www.barrierefrei-in-kulmbach.de hält Informationen für zahlreiche Lebensbereiche, zu barrierefreien Veranstaltungen oder Aktionen bereit.

Sie soll übrigens in einem weiteren Ausbauschritt verknüpft werden mit dem Vereinsfinder hier auf unserer Homepage. Zu diesem Zweck planen wir gerade eine Abfrage bei allen Vereinen im Landkreis Kulmbach, um barrierefreie Vereinsangebote sichtbar zu machen.

Vorstellung der Inklusionsplattform im Landratsamt
Bei der Vorstellung der Inklusionsplattform im Landratsamt dabei waren: v.l. Annekatrin Tauer (Gesundheitsregion plus) Dr. Franziska Schleupner (Partnerschaft für Demokratie), Landrat Klaus Peter Söllner, Anne Rauch (Gesundheitsregion plus), Heike Söllner (Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement), Dr. Dieter Weiss (Behindertenbeauftragter des Landkreises).

Integration – Wir machen mit!

Logo zur Initiative Wir machen mit des STMI

Integration in Bayern gelingt, auch dank des großen ehrenamtlichen Engagements vieler Bürgerinnen und Bürger. Die neue Videoreihe des Bayerischen Innen- und Integrationsministeriums „Integration . Wir machen mit!“ stellt Menschen in den Mittelpunkt, die sich mit Tatkraft, Ideenreichtum und persönlichem Einsatz ehrenamtlich für Menschen mit Migrationsgeschichte engagieren. Erfahren Sie mehr zu ausgewählten Best-Practice-Beispielen, zu denn Menschen hinter den Projekten und über ihre Motivation, sich persönlich ehrenamtlich zu engagieren. Denn Integration und gesellschaftlicher Zusammenhalt gelingen nur gemeinsam.

Hier geht es zu den Videos.

Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern fördert Projekte, die das Gemeinwohl nachhaltig stärken

Finanzen im Ehrenamt

Bei der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern besteht die Möglichkeit, eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro bis zu maximal 10.000 Euro für ein Vorhaben zu beantragen, dass das Schwerpunktthema „(Re)-Vitalisierung der Dörfer und Stadtviertel: Ehrenamt belebt Stadt- und Dorfgemeinschaft“ aufgreift. Gefördert werden Projekte, deren zukunftsweisende Konzepte und Ideen durch ehrenamtlichen Einsatz das Gemeinwohl nachhaltig stärken, unterstützen und weiterentwickeln. Die Gesamtfördersumme beträgt in diesem Jahr 150.000 Euro. Einsendeschluss ist der 13. März 2024.

Hier gibt es alle Informationen zur Projektausschreibung und den Förderbedingungen.

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2024

Logo Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt

Sie setzen ein Projekt um, das zeigt, wie wertvoll Bürgerschaftliches Engagement für das Miteinander in der Gesellschaft ist? Ihr Projekt zeichnet sich dabei durch eine innovative Idee oder eine modellhafte Initiative aus? Oder haben Sie eine Projektidee, mit der Sie Menschen dafür begeistern wollen, die Zukunft durch ehrenamtliches Engagement zu gestalten?

Dann bewerben Sie sich beim Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2024. Mit dieser Auszeichnung möchte das Bayerische Sozialministerium das Bürgerschaftliche Engagement, das 4,7 Millionen Menschen in Bayern leben, würdigen.

Mitmachen lohnt sich. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 75.000 Euro vergeben, um das Ehrenamt in Bayern weiter zu unterstützen. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, Teams oder Organisationen, die innovative, gemeinwohlorientierte Ideen und Projekte in Bayern selbst planen und durchführen. Bewerbungen sind aus allen Bereichen des Bürgerschaftlichen Engagements herzlich willkommen und bis 17. März 2024 möglich.

Nähere Informationen zum Preis und zur Online-Bewerbung finden sich auf dem Bayerischen Ehrenamtsportal.

Sozialpreis der Bayerischen Landesstiftung 2024

Die Bayerische Landesstiftung vergibt auch im Jahr 2024 wieder Preise für hervorragende Leistungen unter anderem auf sozialem Gebiet. Im sozialen Bereich sollen insbesondere praxisbezogene Leistungen und Initiativen ausgezeichnet werden, die ein besonderes soziales Engagement erkennen lassen, wie z.B. soziale Dienste, Nachbarschaftshilfen, Pflegehilfen sowie Initiativen im Bereich der Jugend-, Alten- oder Behindertenhilfe.

In der Regel werden Organisationen oder Gruppen ausgezeichnet; Einzelpersonen kommen nur ausnahmsweise und nur in ganz besonders herausragenden Fällen – die über ein örtliches/regionales Engagement hinausgehen – für eine Preisverleihung in Betracht.

Jede Bewohnerin und jeder Bewohner Bayerns sowie alle bayerischen Institutionen können bis 31. März 2024 Vorschläge bei der Geschäftsstelle der Bayerischen Landesstiftung, Alter Hof 2, 80331 München einreichen. Der Bewerbungsbogen steht hier auf der Homepage der Bayer. Landesstiftung zum Download bereit.

Mitmachen beim HEIMAT.Erlebnistag 2024

Heimaterlebnistag 2024

Am 5. Mai 2024 findet der zweite Heimaterlebnistag statt. Er wrid veranstaltet vom Heimatministerium, dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. gemeinsam mit den Bezirken. Der Tag soll den Menschen ihre unmittelbare Heimat näherbringen – denn nur wer seine Heimat kennt, kann sie gestalten und zukunftsfähig weiterentwickeln. An diesem Tag soll es vor allem darum gehen, die Besonderheiten vor der Haustüre zu entdecken – einzigartige Traditionen, Bräuche, Dialekte, Volksmusik, regionale Küche, Ehrenamt, Vereinsleben und Kultur der Heimat vor Ort.  Wer mitmachen möchte, kann sich hier registrieren: Heimat.Erlebnistag

Ergebnisse des ZiviZ-Survey 2023

Männchen, das durch ein Fehrrohr schaut

2023 haben 12.792 Organisationen an der bundesweiten ZiviZ-Online-Befragung teilgenommen – auch wir hatten auf unserer Homepage zur Teilnahme aufgerufen. Im November 2023 wurde der Hauptbericht veröffentlicht. Er stellt zentrale Entwicklungen in der Organisationslandschaft sowie die Herausforderungen von Organisationen in unterschiedlichen Engagementfeldern und räumlichen Kontexten vor. Eines der zentralen Ergebnisse: Jede vierte Organisation arbeitet inzwischen mit mindestens einer engagementfördernden Infrastruktureinrichtung zusammen. Diese gilt es daher nachhaltig zu stärken, so die ZiviZ-Forderung.

Weitere Informationen, der Trendbericht sowie der Hauptbericht finden sich hier auf der ZiviZ-Homepage.

Teilhabe ist keine Frage des Alters: MuT-Punkte vermitteln im Landkreis Kulmbach digitale Kompetenzen

MuT-Punkte im Landkreis Kulmbach freuen sich auf den Start

Der Landkreis Kulmbach nimmt an einem Modellprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit & Soziales teil. Ziel ist es, ältere Menschen fit für digitale Medien zu machen. Durch die Teilnahme am Modellprogramm können nun im ganzen Landkreis Kulmbach wohnortnah Anlaufstellen (sog. “MuT-Punkte”) eingerichtet werden, in denen regelmäßige Mediensprechstunden oder themenbezogene Kurse laufen. Die Abkürzung „MuT“ steht für Medien und Technik.

Erklärer & Referenten (m/w/d) gesucht!

Gesucht werden Erklärer für die Mediensprechstunden & Referenten für Kurse (m/w/d), die fit im Umgang mit Smartphones, Laptop, Tablet & Co. sind und Lust haben Seniorinnen und Senioren bei ihren Fragen & Anliegen zu helfen! Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Bildungsregion Kulmbach – Nicole Neuber – Tel: 09221 / 707-116, Email: neuber.nicole@landkreis-kulmbach.de

MuT-Punkte im Landkreis Kulmbach freuen sich auf den Start
Die MuT-Partner im Landkreis Kulmbach bei der Vorstellung des Projekts im Dezember 2023

Diese MuT-Punkte bieten ab 2024 für interessierte Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren kostenfreie Mediensprechstunden und themenbezogene Kurse an, um den Erwerb von mehr digitalen Kompetenzen zu fördern.

KASENDORF
Besuchs-Pilot-Projekt
„Go & Share Kasendorf-Wonsees“
Marktplatz 2, Kasendorf
Tel. 0152/23859662
KULMBACH
VHS Kulmbach
Bauergasse 4, Kulmbach
Tel: 09221 / 940269
MAINLEUS
AWO Mehrgenerationenhaus
Mühlstraße 3, Mainleus
Tel: 09229 / 975075
KULMBACH
„Digitalcafe“ (Adalbert-Raps-Schule)
Georg-Hagen-Straße 35, Kulmbach
Tel: 09221 / 693 163
MARKTLEUGAST
VHS Marktleugast
Neuensorger Weg 10, Marktleugast
Tel: 09255 / 947 10
KULMBACH
Familientreff/Mehrgenerationenhaus
(Geschwister-Gummi-Stiftung)
Negeleinstraße 5, Kulmbach
Tel: 09221 / 80118-11
STADTSTEINACH
VHS Stadtsteinach:
Marktplatz 8, Stadtsteinach
Tel: 09225 / 957826
KULMBACH
„Digitaltreff“ von Beate Oehrlein
Rosenweg 1, Kulmbach
Tel: 09221 / 39 17 306
TREBGAST
VdK Ortsverband Trebgast – Bücherei Trebgast
Tel: 0179-702 8100 (Herr Fassold)
Tel: 0171-754 9761 (Herr Kolb)

Landkreis würdigt verdiente Personen im Ehrenamt

Ehrennadelverleihung 2023

Die Ehrennadel des Landkreises Kulmbach für besondere Verdiente im ehrenamtlichen Bereich wurde am 5. Dezember 2023 im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt an sieben Frauen und Männer ausgehändigt, die sich im Ehrenamt in ihren jeweiligen Gemeinden ganz herausragende Verdienste erworben haben.

Bei der Verleihung wird stets ein ganz besonderes Augenmerk auf ehrenamtlich tätige Menschen gerichtet, die von den Statuten staatlicher Aufzeichnungsformen nicht unbedingt erfasst sind – z.B. Ehrenamtlich, die als „Gute Geister des Ehrenamtes“ im Stillen oder Verborgenen Unglaubliches leisten, in der Jugendarbeit besondere Akzente setzen oder auch Personen, die sich außerhalb von Verbandsstrukturen agieren.

Die neuen Ehrennadelträgerinnen und -träger sind:

Beata-Maria Mau aus Ködnitz – sie engagiert sich für die Integration Geflüchteter. Als ehrenamtlich Engagierte beim Caritas-Kreisverband Kulmbach leitet sie seit 2015 zweimal wöchentlich Deutsch-Sprachkurse.

Richard Groß aus Kulmbach – er ist seit sage und schreibe 58 Jahren ehrenamtlicher Kirchenmusiker der Kirchengemeinde Kulmbach-Mangersreuth. Sonntag für Sonntag verrichtet er seit Jahrzehnten treu seinen Dienst an der Orgel.

Günter Eichhorn aus Rothwind – er wirkt seit vielen Jahren im Posaunenchor Schwarzach mit, einige Jahre auch als dessen Leiter und ist darüber hinaus für den Gesangvereins Rothwind/Fassoldshof eine wichtige Stütze in der Vereinsleitung. Auch dem Kirchenvorstand Schwarzach gehörte er viele Jahre an und hält der Feuerwehr Rothwind die Treue.

Harald Limmer aus Melkendorf – er ist beim TSV Melkendorf seit Jahrzehnten in der Vereinsleitung engagiert, jahrelang war er für den Spielbetrieb und in der Sportheimbewirtschaftung verantwortlich. In seinem Sportverein zählt er damit zu den ganz großen Stützen.

Horstmar Weihermüller aus Krumme Fohre – als Vorsitzender des Imkervereins Kasendorf ist ihm die Nachwuchsgewinnung ein großes Anliegen. So betreut er auch die sog. „Bienen-AG“ an der Grundschule Kasendorf. Rund um Kasendorf kümmert er sich als engagierte Einzelperson zudem um zahlreiche Nisthilfen für Wildvögel und setzt sich für die Belange des Natur- und Umweltschutzes ein.

Maximilian Türk aus Kulmbach – er ist innerhalb der ehrenamtlichen Gemeinschaft des BRK-Kreisverbandes Kulmbach nicht wegzudenken. Als Vorstandsmitglied ist sein Fachwissen überaus wertvoll und als Beauftragter für den Katastrophenschutz übernimmt er bei verschiedensten Einsatzlagen stets an vorderster Stelle Mitverantwortung.

Jonas Gleich aus Unterzaubach – er wurde für sein herausragendes Engagement in der Jugendarbeit ausgezeichnet. Ob bei bei der Landjugendgruppe Zaubach, in der katholischen Jugend Stadtsteinach, beim „Staanicher oder Zäunger Fasching“ bzw. in der Kommunalpolitik – überall setzt er sich engagiert und mit vielen Ideen ein. Ebenfalls im kulturellen Bereich als Moderator der Konzerte von „Musik verbindet – Benefizprojekt Kulmbach e.V.“ sowie für die Theatergruppe Rugendorf als Schauspieler und Regisseur.

Bayerisches Ehrenamtsportal ist online

Die Webseite des Landesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE) gemeinsam mit dem Bayerischen Sozialministerium hat einen gründlichen Relaunch erhalten. Auf der Anfang Dezember 2023 veröffentlichten neuen Webseite www.ehrenamt.bayern.de findet man alles Wissenswerte rund ums Engagement in Bayern – sei es, wenn man selbst Engagement sucht oder wenn man als Engagierte:r weitere Infos benötigt: Das Bayerische Ehrenamtsportal bietet eine Vielzahl an Informationen, Tipps und Aktuelles rund um das Thema Ehrenamt.