Aktuelles

Kategorie: Integration und Migration

Brücken bauen für Begegnungsprojekte in Oberfranken: Sei dabei als Vielfaltsmoderator:in

Integration gelingt

Die gemeinnützige Organisation „Brücken bauen“ lädt ein zu einer Qualifizierung als „Vielfaltsmoderator:in“. Gesucht werden Ehrenamtliche mit und ohne Migrationshintergrund, die aktiv an Veranstaltungen teilnehmen, die Begegnungen zwischen geflüchteten und ansässigen Familien fördern oder ganz allgemein Möglichkeiten zu Austausch und Dialog in der Öffentlichkeit schaffen. Die künftigen „Vielfaltsmoderator:innen“ sind offen für Kontakt mit den teilnehmenden Gruppen. Sie fördern Gespräche und Austausch.

In einer 4teiligen Qualifizierungsrunde im November 2022 (Auftakt mit Infoabend am 10.11. auf Zoom) werden Interessierte auf Ihren Einsatz vorbereitet und für den Umgang mit Vielfalt sensibilisiert. Dazu gehört auch die eigene kulturelle Selbstreflektion.

Der Flyer zur Schulungsreihe steht hier zum Download zur Verfügung.
Anmeldungen direkt bei „Brücken bauen“.

Hanns-Seidel-Stiftung gibt Leitfaden zum Engagement für Geflüchtete aus der Ukraine heraus

Leitfaden Hanns-Seidel-Stiftung Engagement für Geflüchtete aus der Ukraine

Mit der neuen Broschüre „Engagement für Geflüchtete aus der Ukraine: Ein Ratgeber für Ehrenamtliche“ will die Hanns-Seidel-Stiftung Ehrenamtliche bei Fragen und Problemen praktische Unterstützung bieten. Die Publikation beantwortet kurz und prägnant folgende Fragen: Was bedeutet es, ehrenamtlich tätig zu sein? Wie kann ich helfen und was ist zu beachten? Welche aufenthaltsrechtlichen Regelungen bestehen und welche Integrationsangebote gibt es? Wo finde ich weitere Informationen?

Der Leitfaden steht hier auf der Homepage der Hanns-Seidel-Stiftung zum Download zur Verfügung.

Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern fördert gesellschaftliche Vielfalt im Ehrenamt

Finanzen im Ehrenamt

Ab dem 17. Januar 2022 startet die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern eine neue Projektausschreibung. Aufgefordert sind in diesem Jahr alle, die ein konkretes Projekt zum Thema „Gesellschaftliche Vielfalt im Ehrenamt“ umsetzen möchten, sei es im Bereich Inklusion, Integration oder in anderen Bereichen. Gefördert werden können beispielsweise Projekte, die Menschen mit Migrationshintergrund für ein Ehrenamt begeistern, die gesellschaftliche Integration von Flüchtlingen lokal unterstützen oder die Freiwilligenarbeit vor Ort diverser gestalten. Die Fördersumme reicht von 1.000 bis zu 10.000 Euro. Bewerbungen sind bis 16. März 2022 möglich. Hier gibt es alle Informationen zur Projektausschreibung und den Förderbedingungen.

Oberfränkischer Integrationspreis 2021 geht an die Schreibwerkstatt Grenzenlos

Preisverleihung Oberfraenkischer Integrationspreis 2021 an die Schreibwerkstatt Grenzenlos

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz zeichnete bei einer Feierstunde am 16. November in Bayreuth unser Kooperationsprojekt „Schreibwerkstatt Grenzenlos“ mit dem Integrationspreis der Regierung von Oberfranken aus. Gemeinsam mit unserem Partner, dem Kulmbacher Literaturverein und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern freuen wir uns über diese hohe Auszeichnung. Ende Oktober erst, startete das Projekt in eine neue Runde. Mehr Infos zum erfolgreichen Austausch- und Begegnungsprojekt gibt es hier.

Ehrenamtliche Integrationsbegleiter treffen sich digital

Integrationsbegleiter Landkreis Kulmbach Logo

Zu einem Evaluationstreffen kamen Ende Oktober 2021 die ehrenamtlichen Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleiter des Landkreises Kulmbach zusammen. Die Engagierten blickten gemeinsam mit der hauptamtlichen Integrationslotsin Souzan Nicholson am Landratsamt zurück auf das erste Jahr des Zusammenwirkens. Die Integrationslotsin dankte für das großartige Engagement und überreichte als kleines Dankeschön ein „Buch ohne Grenzen“ (Herausgegeben durch den Kulmbacher Literaturverein e.V. im Projekt „Schreibwerkstatt Grenzenlos“) und einen Gastrogutschein.

Integration ist eine der wichtigsten Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Das ehrenamtliche Engagement kann viel dazu beitragen, dass Integration gelingt. Ob bei der Sprachvermittlung, der Ämterhilfe oder einfach bei der ersten Orientierung in der neuen Heimat. Um diese wichtige Arbeit zu unterstützen fördert das Bayerische Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration flächendeckend in Bayern Fortbildungen für ehrenamtliche Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleiter.

Die erste Qualifizierungsrunde im Landkreis Kulmbach fand im Oktober 2020 statt. Angestrebt war es, in jeder Gemeinde des Landkreises einen Integrationsbegleiter als Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerin für die nächsten Jahre zu schulen.

Haben Sie Interesse daran, Integratsionsbegleiterin/Integrationsbegleiter zu werden? Dann wenden Sie sich an die Integrationslotsin Souzan Nicholson.