Aktuelles

Kategorie: Corona und Engagement

„Fünf Minuten Kultur zum Zuhören“ startet wieder – nächster Termin: 18. Januar 2022

Handzettel zur Aktion 5 Minuten Kultur zum Zuhören

Seit November gibt es regelmäßig wieder die Aktion “Fünf Minuten Kultur zum Zuhören”. Die mittlerweile preisgekrönte Projektidee geht also in eine weitere Runde. Dienstagnachmittags zwischen 15:00 bis 18:00 Uhr werden am Telefon wieder kurze kulturelle Beiträge übermittelt – darauf haben sich die beteiligten Akteure schon vor einigen Wochen verständigt. Neu ist der Turnus: Künftig heißt es immer einmal monatlich “Bei Anruf Kultur” – im neuen Jahr stehen die Termine für die beliebte Aktion schon fest: 18. Januar, 22. Februar und 22. März 2022. Für weitere Infos bzw. zur Anmeldung Ihrer Kulturwünsche geht es hier.

Corona: Nachbarschaftshilfe

Logo zur Initiative Unser soziales Bayern

Die aktuelle Situation fordert uns weiterhin in hohem Maße heraus. Wenn Sie von Quarantänemaßnahmen betroffen sind und zur Unterstützung bei Besorgungen nicht auf ihr familiäres Umfeld zurückgreifen können, stehen eine Reihe ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer bereit, die im Rahmen von Nachbarschaftshilfe einspringen können. In vielen Gemeinden helfen Koordinationsstellen, um die entsprechende Kontakte herzustellen. Hier geht es zur Übersicht. Für alle Unterstützer gilt: Achten Sie besonders auf Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten.

Corona-Sonderregelungen für Vereine verlängert

Am 7. September hat der Bundestag des Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nochmals verlängert und zwar bis zum 31.08.2022.

Amtszeit des Vorstandes

Bis zum Ablauf des 31.08.2022 bleiben Vereins- sowie Stiftungsvorstände auch ohne Satzungsgrundlage nach Ablauf ihrer Amtszeit bis zur Abberufung oder bis zur Bestellung eines Nachfolgers im Amt.

Durchführung der Mitgliederversammlung

Ebenfalls bis zum Ablauf des 31.08.2022 können Versammlungen weiterhin auch ohne Grundlage in der Satzung virtuell durchgeführt werden. Darüber hinaus ist der Vorstand nicht verpflichtet, die in der Satzung vorgesehene ordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, solange die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliederversammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist.

Beschlussfassung

Beschlüsse können bis zum 31.08.2022 auch ohne Satzungsgrundlage im Rahmen virtueller Versammlungen gefasst werden. Ein Beschluss ist ohne Versammlung der Mitglieder gültig, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden, bis zu dem vom Verein gesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und der Beschluss mit der erforderlichen Mehrheit gefasst wurde.