Aktuelle Themen und Termine

Meldungen aus allen Themenbereichen

Tag des Ehrenamtes: Unser Landkreis – ohne Engagement unvorstellbar!

Internationaler Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember

Der 5. Dezember ist alljährlich internationaler Tag des Ehrenamtes. In Deutschland engagieren sich fast 30 Millionen Menschen ehrenamtlich. Das sind etwa 40 Prozent der Gesamtbevölkerung ab vierzehn Jahren. Im Landkreis Kulmbach liegt die Engagementquote noch darüber – hier ist mehr als jede/jeder Zweite in irgend einer Art ehrenamtlich engagiert.

Zum Tag des Ehrenamtes sagt der Landkreis Kulmbach und sagen wir als Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement allen von Herzen DANKE, die sich engagieren und damit unseren Landkreis so lebendig, lebens- und liebenswert machen.

DANKE – für eure Zeit,

DANKE – für all das vielfältige Engagement,

DANKE – für den unermüdlichen Einsatz, gerade auch jetzt in dieser schweren Zeit,

DANKE – für die vielen Zeichen des sozialen Zusammenhalts,

DANKE – für tolle Ideen und Initiativen vor Ort,

DANKE – für so viel Tatkraft, um gemeinsam etwas zu bewegen.

Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung

Titelseite des Flyer zum Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung

Die Versicherungskammer Stiftung schreibt den diesjährigen Ehrenamtspreis „„Gesellschaft im Wandel Ehrenamt im Wandel“.“ aus − dotiert mit insgesamt 43.000 Euro. Der diesjährige Ehrenamtspreis richtet sich an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Initiativen, die mutig neue Wege gegangen sind, um sich zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Die Herangehensweisen können durchaus vielfältig und unkonventionell sein – beispielsweise Kooperationen, veränderte Strukturen, neue inhaltliche Aufgabenfelder oder ganz andere Strategien – Hauptsache erfolgreich!. Einsendeschluss ist der 12. Februar 2023.

Ausführliche Infos gibt es hier auf der Seite der Bayerischen Versicherungskammer.

Arbeitstreffen der Ehrenamtskarten-Sachbearbeiter*innen in Ingolstadt

Arbeitstreffen Bayerische Ehrenamtskarte in Ingolstadt

Beim gesamtbayerischen Arbeitstreffen der Ehrenamtskarten-Sachbearbeiter*innen aller teilnehmenden Landkreise und kreisfreien Städte Anfang November 2022 in Ingolstadt war auch der Landkreis Kulmbach vertreten. Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hatte dazu eingeladen. Vorgestellt wurde der Planungsstand zur Einführung der „Digitalen Ehrenamtskarte“, die im Frühjahr 2023 kommen soll. Sie wird die bisherige Plastikkarte, die ja auch einen symbolischen Wert hat, nicht etwa ersetzen, sondern ergänzen. Das Vorhaben ist ein Beitrag zur weiteren Digitalisierung in den Verwaltungen. Der Antragsprozess wird damit noch niederschwelliger und barrierefreier. Am Nachmittag wurden in Workshoprunden viele gute Ideen ausgetauscht, wie die Bayer. Ehrenamtskarte vor Ort noch attraktiver gemacht werden kann.

Die App „Ehrenamtskarte Bayern“ gibt es in den App-Stores von Googe und Apple zum Download.
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.nrw.it.giz.ehrensache.bayern.android
iOS: https://apps.apple.com/de/app/ehrenamtskarte-bayern/id1261285110

Unser Bild zeigt die Verantwortlichen für die Ehrenamtskarte aus den oberfränkischen Landkreisen Kulmbach und Hof gemeinsam mit Juliane Freund vom Sozialministerium, die im Referat für Grundsatzfragen des bürgerschaftlichen Engagements und Freiwilligendienste schon seit Einführung der Karte das Projekt mit viel Herzblut begleitet und maßgeblich vorantreibt.

Arbeitstreffen Bayerische Ehrenamtskarte in Ingolstadt

v.l. Birgit Ziegler (KoBE Kulmbach), Andrea Kießling (KoBE Hof), Juliane Freund (STMAS), Simone Feulner (KoBE Hof), Heike Söllner (KoBE Kulmbach)

Abstimmung zum Bürgerpreis der Bayerischen Rundschau

Derzeit läuft die Abstimmungsphase zum Bürgerpreis der Bayerischen Rundschau in den Kategorien Jugendförderung, Soziales und Zivilcourage. Die Zeitung hat über das Jahr zehn Porträts von Frauen, Männern und von einem Verein veröffentlicht. Alle haben sich in unterschiedlichen Bereichen weit über das normale Maß hinaus engagiert.

Wer mit abstimmen möchte, kann dies online hier auf der Seite der Bayerischen Rundschau tun. Die Abstimmung endet am 16. November 2022 um 12 Uhr.

Ehrenamt des Monats November: Unterstützung im Leihladen Cari.TAKE

Logo Engagiert in Kulmbach

Ihnen liegen Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Handeln am Herzen? Sie haben ein wenig Zeit und möchten sich ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren? Dann könnten Sie doch mitwirken, um eine schöne Projektidee des Caritas-Kreisverbandes Kulmbach e.V. mit voranzubringen?

Für den künftigen Leihladen Cari.TAKE, der Anfang 2023 eröffnet werden soll, werden aktuell Freiwillige gesucht, die beim Aufbau des Ladens mithelfen und später die Organisation von Reservierungsanfragen übernehmen bzw. die Ausgabe und Annahme von Leihgegenständen begleiten. Vieles kann aktuell also mitgestaltet werden und ein ganzes Teams soll sich entwickeln.

Nähere Infos gibt es in unserer Engagementbörse.

Brücken bauen für Begegnungsprojekte in Oberfranken: Sei dabei als Vielfaltsmoderator:in

Integration gelingt

Die gemeinnützige Organisation „Brücken bauen“ lädt ein zu einer Qualifizierung als „Vielfaltsmoderator:in“. Gesucht werden Ehrenamtliche mit und ohne Migrationshintergrund, die aktiv an Veranstaltungen teilnehmen, die Begegnungen zwischen geflüchteten und ansässigen Familien fördern oder ganz allgemein Möglichkeiten zu Austausch und Dialog in der Öffentlichkeit schaffen. Die künftigen „Vielfaltsmoderator:innen“ sind offen für Kontakt mit den teilnehmenden Gruppen. Sie fördern Gespräche und Austausch.

In einer 4teiligen Qualifizierungsrunde im November 2022 (Auftakt mit Infoabend am 10.11. auf Zoom) werden Interessierte auf Ihren Einsatz vorbereitet und für den Umgang mit Vielfalt sensibilisiert. Dazu gehört auch die eigene kulturelle Selbstreflektion.

Der Flyer zur Schulungsreihe steht hier zum Download zur Verfügung.
Anmeldungen direkt bei „Brücken bauen“.

freil!ch – deine Plattform für Engagement in Bayern

Logo freil!ch - Deine Plattform für Engagement in Bayern

Die bayerische Engagementplattform bringt Menschen zusammen, die sich für eine gute Sache einsetzen möchten. Unter https://freilich-bayern.de/ finden interessierte Bürgerinnen und Bürger das freiwillige Engagement, das zu Ihnen passt. Vereine, Organisationen und sonstige Institutionen können auf der Plattform ihre Angebote eine größere Sichtbarkeit verleihen und somit neue Ehrenamtliche gewinnen.

Gemeinsam mit der Aktion Mensch hat die lagfa bayern e.V. dieses Gemeinschaftsprojekt ins Leben gerufen, welches vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales mitfinanziert wird.

Übrigens: Alle Engagementangebote die in der Engagementbörse des Landkreises Kulmbach eingestellt sind, werden automatisch auch auf dieser bayerischen Plattform veröffentlicht.

Abmahngefahr: Einbindung von „Google Fonts“ auf Vereinshomepages

Männchen mit Ausrufezeichen über dem Kopf

In den letzten Wochen erhielten auffällig viele Website-Betreiber Schreiben, in denen ihnen ein Datenschutzverstoß wegen der dynamischen Einbindung von Google Fonts vorgeworfen und Schadensersatz verlangt wird.

Die dynamische Einbindung von Google-Fonts“-Schrifttypen auf Websites stellt eine schadenersatzpflichtige Datenschutzverletzung dar, sofern keine vorherige Einwilligung von Besuchern der Website eingeholt wurde. Dies wurde mittlerweile gerichtlich festgestellt.

Vereinen ist daher dringend anzuraten, die eigene Website daraufhin zu überprüfen, ob Webfonts, die automatisch IP-Adresse oder sonstige Daten weiterleiten, verwendet werden. Es gibt im Netz einige Adressen, mit denen dies automatisiert erfolgen kann.

Und wenn schon ein Abmahnschreiben ins Haus geflattert ist?

Es wird empfohlen, Ruhe zu bewahren und vor allem nichts vorschnell zu unterschreiben. Gemeinsam mit einem Rechts­bei­stand kann beraten werden, wie am besten reagiert wird.

Energiekrise im Verein – Allgemeine Infos des BLSV und der DSEE

Männchen mit Ausrufezeichen über dem Kopf

Der Bayerische Landes-Sportverband e.V. informiert seine Mitgliedsorganisationen sehr umfangreich auf seiner Homepage im Zusam­men­hang mit stei­gen­den Ener­gie­prei­sen und Energiesparen.

Jede Menge Tipps und Tools hält auch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt auf Ihrer Homepage zum Thema „Energiesparen im Verein bereit. Wie können wir mit einfachen Mitteln Strom und Heizkosten sparen? Wie gehen wir eine energetische Sanierung an? Und wie gelingt es , im Vereinsalltag ressourcensparender zu arbeiten? Hier geht es zur Überblickseite der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.